Einfluss der visuellen Aufmerksamkeitsspanne auf die Leseleistung

Seit einiger Zeit diskutiert die einschlägige Wissenschaft über den Einfluss visueller Fähigkeiten von Leserinnen und Lesern mit Legasthenie auf deren Leseleistung. Doch hier scheint es ähnlich zu sein wie beim Zusammenhang zwischen Leseleistung und Lesemotivation: Die Richtung des Zusammenhangs ist keineswegs umfassend geklärt, weil es an längsschnittlichen Studien zu dieser Thematik fehlt.

Auch bei der visuellen Aufmerksamkeitsspanne scheiden sich die Geister: während Goswami 2014 die kürzere Aufmerksamkeitsspanne schlechter Leser mit deren schlechter Leseleistung erklärt, sehen es Muriel Lobier and Sylviane Valdois 2015 anders herum.

Leider ist es noch zu früh für Konsequenzen für die schulische Förderung von Kindern mit Leseproblemen. Dennoch scheint es sinnvoll, das Thema mal anzudenken und ein Förderprogramm für die visuelle Aufmerksamkeit zu erstellen.

Für Interessierte der Link zur Diskussion auf der Wissenschaftsseite: www.rersearchgate.net: https://www.researchgate.net/publication/273780226_Visual_attention_deficits_in_developmental_dyslexia_cannot_be_ascribed_solely_to_poor_reading_experience

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.