Über Rück- und Vorsprünge der Blickbewegung beim Lesen

Ein aktueller wissenschaftlicher Beitrag (Luegi, Paula & Costa, Armanda & Faria, I. (2021). Using eye-tracking to detect reading difficulties.) beschäftigt sich mit Kennzeichen am Blickverlauf, die sich mit Leseschwierigkeiten in Verbindung bringen lassen. Während Rücksprünge, die Leserinnen und Leser dann machen, wenn sie auf ein Problem stoßen, oft in entsprechender Literatur beschrieben werden, beleuchtet dieser Beitrag auch eine andere Seite. Lesende suchen die Problemlösung auch durch Vorsprünge im betreffenden Text.

Diese Erkenntnis rückt – wie in den letzten Jahren vermehrt feststellbar – die individuelle Lesestrategie der Lernenden wieder mehr in den Mittelpunkt des Interesses.

 

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.